Malum Granatum

Musterkoffer

2012
61cm x 40 cm x 17 cm (geschlossen) - 61cm x 57cm x 57 cm (offen)

Musterkoffer
Inhalt:
- Filzkreuze in schwarz und weiß
- Ein Porzellanwolf
- Ein Porzellankinderkopf
- Messingtürklinke
- Verschiedene Porzellan-Gliedmaßen
- zwei Brustwarzen
- Metalllockenwickler
- Stricknadel
- Eine getrocknete Rosenblüte
- Eine abgebrochene Lupe
- Verschiedene Andachtsbildchen

 

Der alte, ausrangierte schwarze Musterkoffer, der nicht mehr der Präsentation und Verkaufsförderung eines Produktes dient, wird hier zum Gefäß einer verborgenen, verschlüsselten Geschichte. Diese erschließt sich peu á peu durch die Deutung der einzelnen Objekte und deren Zusammenhang:
Ein Wolf, der abgewandt über der dargestellten Szenerie in die rechte obere Ecke schaut gibt einen Hinweis und führt in die Geschichte ein. Das Rudel bezogenes Tier hat während der ganzen Menschheitsgeschichte in der Mythologie, den Fabeln, Sagen und auch der Bibel eine ambivalente Stellung. Zum einen erfährt er als starkes und überlegenes Tier große Wertschätzung zum anderen werden seit jeher menschliche ängste und Eigenschaften wie Habgier, Streitlust, Heimtücke und Verschlagenheit auf ihn projiziert. In der Bibel wird er u.a. als "reißend" beschrieben, für Schafe sehr gefährlich und als ein Symbol für das Böse, das sich unter die Herde Gottes schleicht.
Bevor sich nun der Betrachter der weiteren Entschlüsselung der Objekte widmet soll noch ein letzter Hinweis gegeben werden:
Der Titel des Werkes "Malum Granatum" (malum = der Apfel aber auch malum (malus,a,um) = das Böse und granatum = kernreich) weißt auf den Gesamtzusammenhang hin. Der Baum und die Frucht stehen seit Urzeiten als Symbol für die Liebe, das Leben, Fruchtbarkeit, Macht, Blut und Tod.
Auch ist der Grantapfel Symbol für den Priesterstand,
weil er in seiner harten Schale (= Askese des Priesterstandes) reiche Frucht trägt. "Und mache das Oberkleid des Ephods ganz von blauem Purpur . . . Und an seinen Saum mache Granatäpfel von blauem und rotem Purpur und Karmesin, an seinen Saum ringsum, und Schellen von Gold zwischen ihnen ringsum: eine Schelle von Gold und einen Granatapfel, eine Schelle von Gold und einen Granatapfel an den Saum des Oberkleides ringsum." (2. Mose 28 Verse 31, 33, 34 (Elberfelder Übersetzung 1905.))

 

Malum Granatum ist nominiert für den Leopold Friedenspreis Stift Klosterneuburg 9/2012